Aktuell

Ingrid Engel

tl_files/images/port_ingridengel.jpg
Ingrid Engel
* 27.02.1942, † 26.07.2014

Wir haben die traurige Pflicht, Sie über den Tod von Ingrid Engel, der Mitbegründerin der THOMAS ENGEL-Stiftung, zu informieren. Sie ist die Mutter des Namensgebers der Stiftung und starb ebenso wie er nach langer schwerer Krankheit. Der Verlust ist für uns überaus schmerzlich. Trotzdem soll und wird die Arbeit der THOMAS ENGEL-Stiftung dadurch nicht beeinträchtigt werden.

 

Ernst Engel, Ehemann
Andreas Engel, Sohn
Agnes Engel, Enkelin und Tochter von Thomas Engel

Benefizveranstaltung Wolf & Bleuel

Benefizveranstaltung zugunsten der THOMAS ENGEL-Stiftung: WOLF & BLEUEL, die Gewinner des Reinheimer Satirelöwen und des Goldenen Rottweilers 2012 gastieren am 4.10.2014 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Nastätten mit „ALLES GUTE - ein Jubiläumsprogramm“. Seit 20 Jahren erfrischen Wolf & Bleuel mit ihrem Mix aus kritischem Kabarett, schräger Comedy, Theater und Musik die Bühnen der Nation ...

Flyer Wolf und Bleuel

Downloads:

Presseartikel: Benefizkonzert Nastätten

Nastätter Zeitung

"Ovationen sind Musikern sicher". Benefizkonzert der THOMAS ENGEL-Stiftung kommt Waisenkindern zugute. "Ovationen 2014" - so war das Konzert überschrieben und Ovationen erhielten die Künstler bei ihren Auftritten ...

Presseartikel: Benefizkonzert Fulda

Fuldaer Zeitung

"Junge Künstler im Dienst der guten Sache". Benefizkonzert in Orangerie mit zahlreichen virtuosen Preisträgern. Mit Ovationen reagierte das Publikum auf ein Benefizkonzert in der Orangerie zugunsten der THOMAS ENGEL-Stiftung ...

"Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen"

Förderverein Nastaetten

Der LUCHS Preis 2013 von ZEIT und Radio Bremen geht an
Kirsten Boies "Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen".

Hamburg, 7. Januar 2014: Der LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreis des Jahres 2013 geht an Kirsten Boie für ihr Buch „Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen“ (Verlag Friedrich Oetinger). Der mit 8.000 Euro dotierte Preis wird am Vorabend der Leipziger Buchmesse, am Mittwoch, den 12. März 2014 um 18.00 Uhr, in der Moritzbastei in Leipzig verliehen.

Kirsten Boie erzählt in ihrem Buch von vier Aids-Waisen im afrikanischen Swasiland: Von Thulani, der davon träumt ein berühmter Fußballspieler zu werden, sich aber stattdessen um seine kleine Schwester und seine kranke Großmutter kümmern muss. Von Sonto, die sich mit ihrer Schwester auf den langen Weg zu einer Krankenstation macht, um sich auf HIV testen zu lassen. Von dem Mädchen Lungile, die ihren Körper verkauft, um Schulschuhe für ihre kleine Schwester kaufen zu können. Und von Sipho, den die Schuldgefühle gegenüber seiner verstümmelten Großmutter quälen ...

Anmerkung von Kirsten Boie: "Ich werde mit dem Preisgeld das Projekt MobiDiK der
THOMAS ENGEL-Stiftung unterstützen".

weiterlesen

Bericht Magdalene Budach, Ernst Engel

Reisebericht Swasiland MobiDiK

"Teilnehmer: Dr. Magdalene Budach + Ernst Engel
10.11.2013 - Ankunft in Swasiland. Abends trafen wir T. + G. Vriend zum Dinner, um das geplante Global Grant-Projekt zwischen einem deutschen Rotary Club und dessen Partner Club aus Slowakei einerseits und dem Rotary Club Mbabane zu besprechen. Es geht dabei um die Anschaffung eines zweiten Ambulanzfahrzeuges für MobiDiK. T. signalisierte Interesse und versprach zu versuchen, für die folgenden Tage ein weiteres Treffen mit dem amtierenden Präsidenten des RC Mbabane zu organisieren ..."

weiterlesen

Newsletter November 2013

Cover Newsletter November 2013

Die Ausgabe November 2013 der:
THOMAS ENGEL-Stiftung-"Aktuell" liegt vor.

Inhalt:
1. THOMAS ENGEL-Stiftung nach Kräften fördern
2. Prof. Dr. med. Josef Beuth ist neuer Botschafter der
THOMAS ENGEL-Stiftung
3. Es gibt Geschichten, über die muss man sprechen –
Interview mit Kirsten Boie
4. Zwei tolle Spenden für das Projekt „Ministadion“ in Swasiland
5. Hilfe zur Selbsthilfe für das integrale Ausbildungszentrum
„Melvin Jones“ in Ecuador
6. „Ovationen 2014” – Benefizkonzerte der THOMAS ENGEL-Stiftung

Downloads:

Förderverein Nastätten

Förderverein Nastaetten

Der im August 2013 gegründete Förderverein der THOMAS ENGEL-Stiftung stellt sich am 22. Oktober im Hotel Oranien in Nastätten vor.
Beginn ist 19:30 Uhr.

Downloads:

Casting-Wettbewerb für die Benefizkonzerte im April 2014

Wir suchen junge Musiker aus der Region für die beiden Benefizkonzerte:
5. April 2014 in Nastätten
6. April 2014 in Fulda

Downloads:

Presseartikel Benefiz Rock-Konzert

Presseartikel Open Air

Presseartikel zum "Rock it" Benefiz-Rockkonzert
zu Gunsten der
THOMAS ENGEL-Stiftung.

Es wird das Projekt "Ministadion unterstützt"
- Samstag den 31.08.2013 in Buch

Benefiz Konzert

Poster Open Air

"Rock it" Benefiz-Rockkonzert zu Gunsten der
THOMAS ENGEL-Stiftung. Es wird das Projekt
"Ministadion unterstützt"
- Samstag den 31.08.2013 in Buch

Zum 20-jährigen Bestehen des Sportvereins
"Bucher Kuckucks" e.V.:
"Top Cover Rock", Nachwuchsmusiker aus Buch, Bettendorf, Niederbachheim und Welterod.
Eintritt: 5,00 Euro

Evangelische Sonntagszeitung

Zeitungsbild

Interview Beitrag mit Bettina Haubner über die
"THOMAS ENGEL-Stiftung".

Wichtiges Treffen in Washington

tl_files/images/botschafter_swasiland.JPG
v.l.n.r.: Mcusi Shongwe, Edith Garcia, Dr. Magdalene Budach,
Dr. A. M. Ntshangase, Jaime Garcia

Am 14.05.2013 trafen Dr. Magdalene Budach, die medizinische Leiterin unseres Hilfsprojektes MobiDiK, sowie Edith und Jaime Garcia, die Repräsentanten der THOMAS ENGEL-Stiftung für Amerika, mit dem Botschafter Swasilands in der Botschaft des Landes in Washington D.C. zusammen. Sie hatten Gelegenheit, dem Botschafter, Herrn Dr. A. M. Ntshangase, und seinem engsten Mitarbeiter, Herrn Mcusi Shongwe, die THOMAS ENGEL-Stiftung und ihr Wirken in Swasiland vorzustellen. Beide Herren stammen zufällig aus Shiselweni, der Region, in der die Stiftung tätig ist. Sie waren sehr angetan von der Arbeit der THOMAS ENGEL-Stiftung und versprachen, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. Für die geplante Swasiland-Reise von Dr. Magdalene Budach und Ernst Engel im August 2013 will man für die Beiden Treffen mit dem Gesundheitsminister, dem Minister für Bildung und Erziehung und mit dem stellvertretenden Premierminister in die Wege leiten.