Hilfsprojekte

Swasilbilder

Die THOMAS ENGEL-Stiftung verfolgt den Zweck, mit den Erträgen aus dem Stiftungsvermögen sowie mit Spenden und Einnahmen aus Benefizveranstaltungen überprüfte Hilfsprojekte in überwiegend armen Ländern zu fördern. Die Geldmittel fließen ohne Abzug von Verwaltungs- und Reisekosten in die Versorgung und Ausbildung bedürftiger Kinder. Vor Ort überwachen ehrenamtlich tätige Mitarbeiter die Projekte und die Mittelverwendung und berichten darüber.

Wenn man bedenkt, dass 80 % der Weltbevölkerung bezogen auf die Kaufkraft ärmer sind als die ärmsten 1 % der in Deutschland lebenden Menschen, dann bekommt man vielleicht ein Gefühl für das riesige Ausmaß an Armut in diesen Ländern.

Wenn wir die Welt (positiv) verändern wollen,
müssen wir damit bei den Kindern beginnen.

Die THOMAS ENGEL-Stiftung verteilt allerdings keine Almosen,
sondern leistet nachhaltige HILFE ZUR SELBSTHILFE.

Es ist besser, jemandem zu zeigen wie man fischt,
als ihm einen Fisch zu schenken.

Mit ihren Hilfsleistungen konzentriert sich die THOMAS ENGEL-Stiftung bis jetzt auf Projekte in Ecuador und vor allem in Swasiland.